Unglaublicher Vorsprung

Pöllwitzer „Mücken" dominieren Aufstiegsturnier und sind in der kommenden Saison erstklassig


Zum Saisonhöhepunkt in absoluter Topform präsentierten sich am Ostersamstag die Kegel-Damen des SV Pöllwitz beim Aufstiegsturnier zur 1. Bundesliga. Auf der neutralen Anlage in Hirschau waren die „Mücken" von Beginn an fulminant überlegen und siegten mit unfassbarem Vorsprung.
Den Thüringerinnen in die 1. Liga folgt der DKC Waldkirch, Staffelsieger der 2. Bundesliga Süd. Die beiden weiteren Staffelsieger Regensburg und Elsterwerda müssen indes auch in der nächsten Saison in den regional zweithöchsten Spielklassen verweilen.
Gespielt wurden zwei Spiele an einem Tag à 6-mal 120 Wurf. Dabei wurden alle insgesamt zwölf Ergebnisse addiert. Ein Feuerwerk zauberte gleich zu Beginn Diana Langhammer auf die Bahnen und katapultierte mit 603 Holz die Pöllwitzerinnen sofort an die Spitze des Feldes. Auch Sarah Dressler zeigte ein gutes Spiel und fand nur auf der ersten Bahn noch nicht ganz ihren Rhythmus. Am Ende standen 544 Kegel zu Buche. Es schloss sich Friederike Pfeffer an, die nahtlos an die Leistung ihrer Vorgängerinnen anknüpfte und mit sensationellen Räumern und 609 Gesamtholz das zweite Top-Ergebnis erzielte. Ebenso in Bestform präsentierte sich auch Pia Köhler, die mit zwei grandiosen Bahnen jenseits der 160 mit Teamkollegin Pfeffer gleichzog und das dritte Ergebnis über der 600-Marke erspielte. Den Abschluss des ersten Wettkampfs machten Marie-Christin Illert und Anna Müller. Während Illert an diesem Tag nicht ganz in ihr Spiel fand, legte Müller gleich wieder bärenstark los und verpasste mit 597 Holz nur ganz knapp das vierte Resultat über der „magischen Grenze". Bereits nach dem ersten Spiel lagen die „Mücken" mit einem so deutlichen Vorsprung in Führung, dass man schon fast in die Versuchung des Jubelns kam. Beflügelt von der Dominanz und den zahlreichen mitgereisten Fans legten die Pöllwitzerinnen im zweiten Wettkampf dann noch einen drauf. Anna Müller blieb mit super starken 599 Holz zwar wieder die 600 verwehrt, sie erzielte mit insgesamt 1196 Kegeln aber das höchste Gesamtergebnis aller Spielerinnen. Auch Sarah Dressler packte noch einmal einen drauf und erspielte mit 556 Holz ein klasse Resultat. Friederike Pfeffer zeigte erneut ein sehr gutes Spiel und musste mit 574 Kegeln nur auf der ersten Bahn etwas Federn lassen. Die Überlegenheit der Pöllwitzerinnen wurde anschließend durch die Top-Leistung von Küken Celine Dannehl gekrönt, die mit ihren starken 572 Holz mehr Kegel als alle anderen Gegenspielerinnen im zweiten Spiel auf die Bahn brachte. Ohne auch nur den Hauch von Schwäche zu zeigen legte dann Diana Langhammer weiter los und ließ nach zwei Bahnen noch einmal Youngster Maria Dix ins Spiel. Mit zusammen 549 Kegeln übertrumpften sie auch in diesem Durchgang mit dem höchsten Ergebnis. Den Abschluss machte Pia Köhler, die unter Fangesängen mit noch einmal grandiosen 582 Kegeln den Tag perfekt machte. Absolute Top-Leistungen und ein unfassbarer Vorsprung von 400 Holz auf die Drittplatzierten und nicht aufstiegsberechtigten Regensburgerinnen sicherte den „Mücken" den in allen Belangen verdienten Aufstieg.

Statistik: 1. SV Pöllwitz 6898 Holz 2. DKC Waldkirch 6604 Holz 3. Walhalla Regensburg 6498 Holz 4. ESV Lok Elsterwerda 6157 Holz
SVP: Anna Müller 597+599, Pia Köhler 609+582, Friederike Pfeffer 609+574, Diana Langhammer 603+286, Maria Dix 263, Sarah Dressler 544+556, Celine Dannehl 572, Marie-Christin Illert 504.

Den Spielbericht gibt es hier. (PDF-Datei)
Ein Interview mit Trainer Ronny Hahn zur vergangenen Saison findet ihr hier. (PDF-Datei)

 

Seite bearbeiten
2 8 6 5 8 3